|| schließen                     vorwärts >>

Perlen

Größe

Ein wahres Wunder der Natur: Je größer eine Perle ist, desto mehr Aufwand war es für die Muschel sie herzustellen und desto seltener ist sie. Das spiegelt sich auch in ihrem finanziellen Wert wieder.

Heute ist fast jede echte Perle eine Zuchtperle. Das bedeutet, dass einer Muschel von Menschenhand ein kleiner Kern eingesetzt wird, den die Muschel in Eigenregie mit Perlmuttsubstanz umhüllt.

Je länger man der Muschel dafür Zeit lässt und je besser die Umweltbedingungen wie z.B. die Wasserqualität sind, desto stärker wird diese Perlmutt-Schicht.

Lüster

Die Schichtstärke bestimmt wiederum, wie das Licht von den einzelnen Schichten reflektiert wird: Je stärker die Perlmuttschichten sind, desto größer wird der sanfte Schimmer. Bei sehr hochwertigen Perlen hat man den Eindruck, dass der Blick sich in der Tiefe dieses Schimmers verliert. Diesen bezaubernden Schimmer bezeichnet der Fachmann als Lüster.

Neben der Perlmutt-Schichtstärke hängt der Lüster auch von der Feinheit des Aufbaus der Perle ab. Bei günstigeren Perlen bleibt der Blick auf der Oberfläche haften.

Form

Reihenfolge der Bewertung : Kugelform, symmetrische ovale Form, symmetrische Birnen- oder Tropfenform, Abweichungen von den symmetrischen Formen, Boutonperlen (flach-rund), barocke Form

Farbe

In den europäischen Ländern und sowie auch in den USA sind helle Farben wie zur Zeit weiß-silbrig über klassischer Weise weiß-rosé , creme-rosé und creme sehr geschätzt. Ein gelblicher wie grünlicher Beiton wirkt wertmindernd. Perlen mit einem leichten gelblichen oder grünlichen Ton sind in Südeuropa, Südamerika und Asien durchaus beliebt. Bei dieser Bewertung sollte man als Kunde schauen, das der Farbton mit dem eigenen Hautton harmoniert.

Oberfläche

Die Oberfläche kann durch Rillen, Einbuchtungen, kleine Erhebungen, Unebenheiten und vor allem durch Kratzer und weiße Flecken an Schönheit verlieren.

Perlen, die auch nur eine kleine Unregelmäßigkeit auf der Oberfläche zeigen, können oft zu einem viel günstigeren Preis als eine makellose und ansonsten gleiche Perle erworben werden. Auch Perlen in hohen Preislagen können Unregelmäßigkeiten aufweisen.

Pflege

Wenn Sie den Perlschmuck nicht beim Duschen und nicht beim Spülen tragen, werden Sie lange Freude an Ihm haben. Ansonsten dankt es Ihnen Ihr Perlschmuck wenn er etwas von Ihrer Hautfeuchtigkeit durch das Tragen abbekommt. Durch die Knoten der Perlkette werden die einzelnen Perlen geschützt, weil nicht Perlmuttschicht gegen Perlmuttschicht reibt und sollte die Kette einmal reißen müssen Sie nicht gleich alle Perlen auf dem Boden suchen.